Diakonie Heidelberg Startseite

Aktuelles

Informiert. Engagiert. - Interkulturelles Training für ehrenamtlich Engagierte

am 01. April 2017, 13:00 - 15:00 Uhr

Ort: Bremeneckgasse 2, 69117 Heidelberg (Räume des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma)

Immer wieder begegnen wir im Alltag Menschen, die uns „fremd“ oder „anders“ vorkommen. Wie gehen wir mit Unterschieden und Vielfalt um, und in wie weit ist diese Wahrnehmung von unserem eigenen kulturellen Hintergrund geprägt?

Das interkulturelle Training bildet eine Grundlage zum Auf- und Ausbau interkultureller Kompetenzen. Sie zielt auf einen ressourcenorientierten Umgang mit Vielfalt und fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Besonderer Schwerpunkt des interkulturellen Trainings ist die eigene Wahrnehmung von Unterschieden, sowie der Umgang damit. Durch Selbsterfahrungsübungen, Praxisreflexionen und Kleingruppenarbeit sollen die Grundlagen der interkulturellen Kommunikation erarbeitet werden.

Mit Sissy Geider vom Asylarbeitskreis Heidelberg e.V.

Ansprechpartnerin und Anmeldung
Ute Martin, ute.martin(at)dwhd.de, Telefon +49 (62 21) 53 75 28. 

Die Veranstaltung ist Teil des Gemeinschaftsprojektes "Informiert. Engagiert. Qualifizierung für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe" vom Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. und Diakonischen Werk Heidelberg. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Begleitprogramms der Antidiskriminierungsausstellung "Unterschiede, die einen Unterschied machen" vom Dokumentations- und Kulturzentrum deutscher Sinti und Roma (7. Februar-2. April 2017) statt.