Diakonie Heidelberg Startseite

Kind und Familie

„Schulranzen für Janne“

Schule! Das hat für die Kleinen etwas Magisches. Das unbekannte Abenteuer wartet, und aus dem kleinen Kind wird ein großes. Schulanfang, das bedeutet Schultüte und natürlich einen Schulranzen mit Mäppchen, Heften, Stiften und vielem mehr. Was aber, wenn das Geld nicht reicht? Das Diakonische Werk Heidelberg unterstützt gemeinsam mit der Evangelischen Kirche Heidelberg mit der beliebten Aktion „Schulranzen für Janne“ nicht nur Janne, sondern vor allem Heidelberger Familien mit geringem Haushaltseinkommen. Durch Spenden können wir Einkaufsgutscheine an Familien weitergeben, die damit die Erstausstattung zur Einschulung zusammenstellen können.  

Unser Aktionsprojekt – „Schulranzen für Janne“

Im Jahr 2015 haben wir die Aktion gestartet, jedes Jahr wollen wir so in Zusammenarbeit mit der Galeria Kaufhof in der Hauptstraße Heidelberg und mit Spenden unsere Schulranzenaktion durchführen. Auch dieses Jahr können wir Familien mit geringem Einkommen wieder Einkaufsgutscheine in Höhe von 75,00 Euro zur Verfügung stellen, damit die Erstausstattung zur Einschulung gesichert ist und den Kindern ein bunter, fröhlicher und unbeschwerter Start in den Schulalltag ermöglicht wird.

Unsere Gutscheine – wer wann wie wo?

Den „Schulranzengutschein“ erhalten Familien,

  • die in Heidelberg wohnen und deren Kind im Herbst in die erste Klasse eingeschult wird
  • die außerdem den Heidelberg-Pass/Heidelberg-Pass+ haben 
  • oder die Arbeitslosengeld II, Grundsicherung nach SGB XII oder Leistungen nach dem AsylbLG erhalten
  • oder deren Kindergartenbeiträge durch das Jugendamt übernommen werden.
  • Die Schulranzenaktion findet auch 2017 statt.

Aktionszeitraum:

1. Juni bis 30. September 2017
Gutscheine können im Diakonischen Werk Heidelberg abgeholt werden:

Dienstags 14:00–16:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung

Diakonisches Werk Heidelberg
Karl-Ludwig-Straße 6
69117 Heidelberg
Telefon 06221 53750

Bitte bringen Sie Ihren Heidelberg-Pass oder einen entsprechenden Bescheid des Jobcenters, des Sozialamts oder des Jugendamts mit. 

Selbstverständlich behandeln wir Ihr Anliegen vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht. Scheuen Sie sich also nicht: Ermöglichen Sie Ihrem Kind einen unvergesslich schönen Schulanfang.