Diakonie Heidelberg Startseite

Spendenaufruf - usb-Sticks helfen Menschen mit Fluchterfahrung

Damit junge Menschen mit Fluchterfahrung auf Bewerbungsverfahren und den Kontakt mit Arbeitgebern vorbereitet sind, erstellen diese selbst oder gemeinsam mit ehrenamtlichen Engagierten Lebensläufe und Bewerbungsunterlagen. Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche Heidelberg bittet hierfür um USB-Sticks als Sachspenden. „Häufiger haben Geflüchtete keine eigenen Computer, und können diese Dokumente nicht speichern. Deshalb suchen wir leere USB-Sticks, die wir ihnen mitgeben, damit sie überall auf ihre wichtigsten Unterlagen zugreifen können“ sagt Christian Heinze vom Diakonischen Werk.

Viele Menschen mit Fluchterfahrung müssen und wollen bereits die Zeit im Asylverfahren nutzen, um sich über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Auch die Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen ist dabei ein sehr wichtiges Thema. Beim Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche Heidelberg gibt es verschiedene Beratungsangebote für Menschen mit Migrationserfahrung, die dazu beraten, begleiten und unterstützen.

Gern nimmt das

Diakonische Werk Heidelberg
in der Karl-Ludwig-Straße 6,
69117 Heidelberg (Altstadt)

USB Sticks montags bis freitags zwischen 09:00 und 12:00 Uhr als Sachspende entgegen
und dankt allen Engagierten.

Informationen zum Beratungsangebot erhalten Sie bei Helen Bannenberg, +49 (0)6221 53 75 - 22, Email diakonie(at)dwhd.de.