Diakonie Heidelberg Startseite

Sozialarbeiter*innen oder Sozialpädagog*innen im Arbeitsbereich Flucht & Migration gesucht

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche Heidelberg berät und unterstützt Menschen in besonderen Lebens- und Krisensituationen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
 

Sozialarbeiter*innen oder Sozialpädagog*innen (m/w/d)

für das Arbeitsfeld „Unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung für Flüchtlinge im Ankunftszentrum des Landes Baden–Württemberg (PHV) in Heidelberg“

in Teil- oder Vollzeit, mind. 50 % Stelle (19,5h bis 39h). Vorerst befristet bis 31.12.2022.


Schwerpunkte der Tätigkeit sind

  • sozialpädagogische Beratung und sozialarbeiterische Unterstützung von hilfesuchenden Menschen mit Fluchterfahrung im Hinblick auf das Asylverfahren
  • sozialarbeiterische Unterstützung der Asylsuchenden bei sozialen Fragestellungen, Sozialberatung und Betreuung
  • Durchführung, Begleitung und Unterstützung tagesstrukturierender pädagogischer und sozialer Aktivitäten in der Einrichtung und im Einrichtungsumfeld
  • Unterstützung von besonders schutzbedürftigen Personen und Mitwirkung bei der Identifizierung besonderer Schutzbedarfe
  • Streetwork und Gemeinwesenarbeit im Einrichtungsumfeld, aufsuchende Beratungs- und Informationsarbeit innerhalb der Erstaufnahmeeinrichtungen
  • enge Zusammenarbeit mit ehrenamtlich Engagierten, Initiativen und Netzwerken

Ihr Profil

  • eine staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in
    (z.B. Dipl., B.A., M.A.) ist erforderlich
  • Fähigkeit zu engagiertem und selbständigem Arbeiten in einem großen Team
  • ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Organisationsgeschick
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Queer-Freundlichkeit und Diskriminierungssensibilität
  • Kenntnisse und/oder Recherchekompetenz im Aufenthalts-, Asyl- und Sozialrecht; soweit noch nicht vorhanden, die Bereitschaft zur Fortbildung und Weiterqualifizierung

Wir bieten

  • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz
  • eine gute Einarbeitung und fachliche Begleitung in einem engagierten Team
  • enge Kooperation mit anderen Fachbereichen
  • Queer-Freundlichkeit und Diskriminierungssensibilität
  • Möglichkeit zu Fort- und Weiterbildung
  • eine Vergütung nach landeskirchlicher Arbeitsrechtsregelung (TVÖD Bund) und den bei uns üblichen sozialen Leistungen


Weitere Informationen zur Migrations- und Flüchtlingsozialarbeit www.diakonie-heidelberg.de


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 31.08.2022.

 

Senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich digital mit der Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und der Konfessionszugehörigkeit an das Diakonische Werk Heidelberg, Geschäftsführung, Email: diakonie(at)dwhd.de.