Diakonie Heidelberg Startseite

Aktuelles

10 Jahre Schulranzen-Aktion

Schulranzen-Aktion

Die Aktion „Schulranzen für Janne“ des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Heidelberg in Kooperation mit der „Galeria Kaufhof“ feiert Jubiläum. Bereits zum zehnten Mal wird es durch die Aktion möglich, Gutscheine für Schulzubehör im Wert von 75 Euro an Kinder aus einkommensschwachen Familien zu verteilen.
130 Heidelberger Kinder freuen sich jetzt mit Schulranzen, Federmäppchen, Stiften, Heften, Lineal und vielem mehr auf den Schulstart. „Für Kinder aus einkommensschwachen Familien ist es wichtig, dass sie eine gute Schulausstattung erhalten“, so Martin Heß, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Heidelberg. Er dankt der Galeria Kaufhof Heidelberg in der Hauptstraße dafür, dass dies durch die gute Kooperation schon seit 10 Jahren möglich ist. Dekanin Dr. Marlene Schwöbel-Hug ist die Schulranzen-Aktion ein besonderes Anliegen: „Wir sind als evangelische Kirche sehr froh und dankbar, dass sich so viele Menschen für das Projekt einsetzen und die Schulranzen-Aktion finanziell unterstützen. In all den vergangenen Jahren ist uns sehr deutlich geworden, dass eine gute Ausrüstung mit Schulmaterialien ein nicht zu unterschätzender Beitrag ist zur Integration von Kindern in die Klassengemeinschaft. Es ist uns ein großes Anliegen, allen Kindern soweit es möglich ist eine gute Ausgangsposition für ihren Schulanfang zu geben.“ Schuldekanin Beate Großklaus ergänzt mit Verweis auf ein berühmtes Kinderbuch von Sabine Jörg und Ingrid Kellner: „Mich berührt immer das Glück und der Stolz in den kleinen Gesichtern, wenn sie ihren ersten Ranzen zeigen. Damit beginnt für viele "der Ernst des Lebens". Die meisten Kinder entdecken dann in der Schule, dass so mancher "Ernst", der neben einem sitzt, auch nett sein kann“.

Die befreundeten Heidelberger Unternehmer Tobias Hoefer und Stephan Hilbig unterstützen das Projekt zum wiederholten Mal mit einer großzügigen Spende. Die Freunde wünschen sich regelmäßig zu ihrem Geburtstag statt Geschenken eine Spende für Schulranzen für Janne: „Es gibt sehr viel Hilfe für Projekte in aller Welt. Dadurch gerät manchmal in Vergessenheit, welche Bedürftigkeit vor unserer eigenen Haustür, in unserer Stadt besteht. Wir möchten gerne dazu beitragen, dass die Verhältnisse gerade für Kinder in Heidelberg, verbessert werden. Das kann man mit der Spende für das Projekt Schulranzen unmittelbar und nachhaltig, tun“, so die beiden.

Die Gutscheine sind bis zum 30.11.2018 gegen einen Schulranzen, Schulartikel oder Kindersportkleidung in der Galeria Kaufhof in der Hauptstraße einlösbar. Die Ausgabe erfolgt mit dem Nachweis der Bezugsberechtigung dienstags von 14 - 16 Uhr oder nach Terminvereinbarung beim Diakonischen Werk Heidelberg, Karl-Ludwig-Straße 6, Heidelberg. Den Gutschein erhalten Familien, die in Heidelberg wohnen, deren Kind in die erste Klasse kommt, die im Besitz eines Heidelberg-Pass/Heidelberg-Pass+ sind oder die Arbeitslosengeld II, Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch XII oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten. Bezugsberechtigt sind auch Familien, deren Kindergartenbeiträge durch das Jugendamt übernommen werden. Weitere Informationen unter 06221-5375-0, diakonie(at)dwhd.de.

Das Foto zeigt von li.: Schuldekanin Beate Großklaus, Stephan Hilbig (Geschäftsführer Falk & Co), Martin Heß (Geschäftsführer Diakonisches Werk Heidelberg, Lawand Hussein, Malgorzata Kytzia (Mitarbeiterin der Abteilung Kinder und Familie des Diakonischen Werkes Heidelberg)

Foto: Karin Wilke