Diakonie Heidelberg Startseite

Hospizbegleitung und Trauer

Trauergruppe für Mädchen und Jungen

Trauernde Kinder im Grundschulalter belastet der Tod eines geliebten Menschen in besonderer Weise. Wie sie damit umgehen, ist so individuell wie die Kinder selbst, die Reaktionen auf den Verlust sehr verschieden. Manche Kinder ziehen sich zurück, sprechen nicht über den Verlust oder überhaupt nur noch sehr wenig, andere werden in ihrem Verhalten eher auffällig – dann heißt es, sie „ecken plötzlich überall an“. Und dies sind nur zwei Beispiele von unzähligen. 

Manchen Kindern fällt es zum Beispiel schwer, mit der eigenen Familie über Gefühle und Unsicherheiten zu sprechen – auch, weil die Kinder ihre Eltern und Familie nicht noch zusätzlich belasten oder traurig machen wollen. Deshalb haben wir im Diakonischen Werk Heidelberg die Trauergruppe für Mädchen und Jungen ins Leben gerufen. Hier geben wir trauernden Kindern Zeit und Raum, damit sie ganz bewusst erleben können, dass sie mit ihren Gefühlen, Gedanken und Sorgen nicht allein sind. 

Unsere Erfahrungen – wie die Trauergruppe erlebt wird

Oft erleben wir, dass Kontakt und Austausch mit anderen trauernden Kindern aus der Gruppe als besonders hilfreich erlebt wird, von den Kindern selbst und auch von ihrer Familie. In der Trauergruppe schaffen wir durch Spiele, Gespräche und kreative Angebote Möglichkeiten und behutsame Impulse, um das Erlebte besser zu verarbeiten. Der Schmerz wird nicht verdrängt, sondern als Erfahrung, die dazugehört, verstanden und ins Leben integriert.

Unsere Gruppenleiterinnen – wer für die teilnehmenden Kinder da ist

Organisiert und initiiert wird die Trauergruppe für Mädchen und Jungen im Grundschulalter vom Ambulanten Kinderhospizdienst KiDi des Diakonischen Werks Heidelberg. Zwei erfahrene Kindertrauerbegleiterinnen sind als Gruppenleiterinnen der Trauergruppe im Einsatz. Wertschätzend und verständnisvoll begleiten sie den Trauerprozess der Mädchen und Jungen. Bevor eine neue Trauergruppe startet, findet ein Informationsgespräch mit den Trauerbegleiterinnen statt: Das Konzept wird vorgestellt, offene Fragen werden beantwortet. Den jeweils aktuellen Termin dazu erfahren Sie auf unserem gedruckten Flyer oder über die Presse. 

Unsere Trauergruppe – wann und wie Sie uns finden

Die Kindergruppe startet einmal im Jahr mit jeweils zehn Terminen. Die ersten Treffen sind dabei zum Schnuppern gedacht. Danach trifft sich die Gruppe regelmäßig einmal im Monat im Gemeindehaus, St. Bonifatius, Hildastraße 6, 69115 Heidelberg. Sie erreichen uns gut mit der Straßenbahn (Linie 23/24, Haltestelle Römerstraße). Die Teilnahmegebühr von drei Euro pro Treffen kommt direkt vor Ort in unsere Spardose.

Teilnehmen können Kinder ab 6 Jahren aus Heidelberg und Umgebung, die um einen nahestehenden Menschen trauern.