Diakonie Heidelberg Startseite

Sprachkurse im PHV sind heiß begehrt

– über 1.200 Teilnehmer in 2016

Die Unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche Heidelberg und des Caritas Verbandes Heidelberg e. V. bietet Flüchtlingen im Patrick-Henry-Village bereits im laufenden Asylverfahren die Möglichkeit, durch ehrenamtlich getragene Sprachkurse grundlegende Deutschkenntnisse zu erlangen und zu vertiefen. Die Kurse sind heiß begehrt, die Motivation Deutsch zu lernen ist unter den Bewohnern des PHV sehr groß.

In den Deutschkursen unterrichten über 20 ehrenamtliche Lehrkräfte im Schnitt 16 – 20 Schülerinnen und Schüler pro Kurs. Die Lehrenden sind selbst ehemalige oder aktive Deutsch-Lehrkräfte, haben Lehrerfahrung sowie Erfahrung im Bereich Deutsch als Fremdsprache oder kommen aus einem universitären Kontext. Über 1.200 Flüchtlinge haben das Angebot 2016 wahrgenommen, die Nachfrage ist ungebrochen hoch. Der Themenumfang reicht dabei von der einfach Begrüßung bis hin zur Orientierung im Stadtgebiet und soll die Teilnehmenden in die Lage versetzen, einfache Gespräche zu führen und ein erstes Grundverständnis der Deutschen Sprache zu erlangen.

Das Angebot stellt damit einen wichtigen Bestandteil innerhalb der Unabhängigen Sozial- und Verfahrensberatung des Diakonischen Werkes Heidelberg und des Caritas Verbandes Heidelberg e. V. dar. Diese bieten seit Juli 2015 auf dem Gelände des PHV eine unabhängige Beratung für Flüchtlinge im Asylverfahren sowie zahlreiche, von über 120 ehrenamtlich Engagierten getragenen, tagestrukturierende, kulturvermittelnde Sprach- und Kreativangebote an.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Sprachkursen werden weiter ehrenamtliche Lehrkräfte gesucht. Interessierte an einem Engagement als Lehrkraft oder in einem unserer anderen Angebote können uns gerne kontaktieren: Patrick Orf, phv-ehrenamt(at)caritas-diakonie-hd.de, Telefon 06 22 1 / 73 95 869, Lehrerfahrung von Vorteil, aber keine Voraussetzung.